Die Ampel steht auf Schwarz

„Um das eigene Verhalten und Denken besser einschätzen und korrigieren zu können, bietet sich aus der praktischen Erfahrung ein vierteiliges Ampelsystem an, das Radikalisierungen im Entstehen sichtbar macht.

 

Grün bezeichnet dabei eine Einstiegsphase (Schwarz-Weiß-Denken),

Gelb die Sympathien für und das Rechtfertigen von Gewalt,

Rot die (selbst-)gerechtfertigte Gewaltanwendung und Schwarz die Manipulation von Gewalt.“

 

„Inmitten einer Gesellschaft, die derzeit auch menschlich ein wenig näher zusammenrückt, kann es in vielen Momenten entscheidend sein, ob es uns selbst gelingt, die eigenen Handlungen vor dem Hintergrund des Ampelsystems zu reflektieren. Man kann den eigenen Aggressionspegel bewusst wieder in den grünen Bereich zu bringen.“

Unveröffentlichter Fachartikel. 6500 Zeichen.